IG World Music Austria

Die IG World Music Austria ist eine unabhängige Organisation und Plattform, die 2007 ins Leben gerufen wurde, um die AkteurInnen der österreichischen Weltmusikszene zu vernetzen und so ihre Sichtbarkeit und Präsenz zu stärken. Mitglieder können all jene Institutionen und Personen werden, die im Bereich Weltmusik in Österreich tätig sind bzw. einen starken Bezug zu oder ein großes Interesse an „World Music made in Austria“ haben. Die verschiedenen Aktivitäten der IG World Music Austria ermöglichen einen wichtigen Austausch innerhalb der einzelnen Bereiche - MusikerInnen, VeranstalterInnen und Publikum finden in ihrer Leidenschaft für Weltmusik einen wichtigen Anknüpfungspunkt.

Ein zentrales Anliegen der Plattform ist es, die Bedingungen für alle im Bereich Weltmusik tätigen Personen und Institutionen zu verbessern, sowie die Sichtbarkeit und Präsenz von Weltmusik in Österreich deutlich zu erhöhen.

World Music made in Austria

In den letzten 20 Jahren hat sich das Musiksegment "Weltmusik" weg von einem Nischensegment hin zu einem international bedeutendem Musikgenre entwickelt. Der internationale Weltmusikmarkt hat schon lange die Chancen der Vermarktungsmöglichkeiten von "lokalen Stars" auf internationaler Ebene erkannt und trifft sich in regelmässigen Abständen bei Weltmusikmessen wie WOMEX und Babel Med. Nicht zuletzt haben Entwicklungen wie die weltweite Vernetzung und Globalisierung dazu beigetragen, dass Blasmusik aus Osteuropa oder kubanische Rhythmen genauso Teil des kulturellen Angebots und Lebens in Österreich geworden sind. Es gibt eine große Anzahl an hervorragenden Gruppen und KünstlerInnen, die noch Unterstützung, mehr Auftrittsmöglichkeiten wie auch mehr öffentliche Aufmerksamkeit benötigen, um auf dem internationalen Parkett wahrgenommen zu werden. Die IG World Music Austria möchte den Schritt in diese Richtung durch Ihre Arbeit für die Weltmusik gehen.

Aufgaben und Ziele

Die IG World Music Austria vereint somit alle im Bereich Weltmusik tätigen Personen und Vereine und verfolgt folgende Aufgaben und Ziele:

Aufgaben:
Öffentlichkeitsarbeit für den Sektor Weltmusik in Österreich | Informationsveranstaltungen für die Mitglieder | Regelmäßiger Austausch innerhalb der Mitglieder | Teilnahme an Weltmusikmessen wie WOMEX, Babel Med etc. | Vernetzung mit Partnerorganisationen auf europäischer und außereuropäischer Ebene

Ziele:
Öffentliche Wahrnehmung des Musiksektors "Weltmusik" deutlich erhöhen | Verbesserung der Lage der MusikerInnen & Institutionen | Kooperationen mit internationalen Partnerorganisationen | Etablierung eines World Music Festivals und Konzertreihe in Wien | Etablierung und Organisation der Austrian World Music Awards

Vorstände und Gründungsmitglieder

Vorstand seit Jänner 2014: Katrin Pröll und Martina Laab

Vorstand 2013: Katrin Pröll und Ernst Schönleitner

Vorstand 2011 bis 2012:
Obfau: Silvia Jura, Obfrau Stv.: Jaqueline Carbonell-Spörk
Schriftführer: Horst Watzl, Schriftführer Stv.: Heinz Krassnitzer
Kassierin: Katrin Pröll, Kassierin Stv.: Tom Jirsa
Internationales: Ian Smith

Vorstand 2007 bis 2010:
Obfrau: Silvia Jura, Obmann Stv.: Norbert Ehrlich
Kassier: Gina Salis, Kassier Stv.: Jeroen Siebert
Schriftführerin: Christine Koblitz, Schriftführerin Stv.: Caroline Maraszato

Die Gründung der IG World Music Austria erfolgte 2007 auf Initative folgender Personen:
Anne Hofstadler, Christine Koblitz, Daniel Hantig, Emil Lubej, Horst Watzl, Norbert Ehrlich, Manfred Rudolf, Marion Mangeng, Silvia Jura, Thomas Divis, Wolfgang Rauscher